Holzerlass.Berlin

Ran an de Buletten. Sonst kommt dit dicke Ende.

Zur Situation: Bei der Teilnahme an Ausschreibungen (Hoch-, Tief- und Gartenbau) bei welchen Holz und Holzprodukte Teile der Leistungsverzeichnisse sind, müssen die teilnehmenden Handwerksbetriebe die lückenlose Nachweisführung hinsichtlich der Herkunft des eingesetzten Holzes verbindlich garantieren und bei Zuschlagserteilung anerkannt nachweisen.

 

Das Berliner Handwerk sieht sich einer schwierigen Doppelsituation gegenüber. Da kaum ein Bundesland so viele Bundesbauten aufweist, müssen die Bieter bei entsprechenden Bundesausschreibungen die Anforderungen des Beschaffungserlasses des Bundes zusätzlich berücksichtigen.

 

Weil die Beschaffungsstellen die teilnehmenden Bieter nicht zusätzlich dazu auffordern müssen, den ursprünglich versicherten Nachweis bei Angebotsabgabe spätestens vor Einbau des Holzes vorzulegen, sehen dies einige Betriebe fälschlicherweise als "Signal", sich nicht an die vertraglichen Regeln halten zu müssen. Das kann fatale Folgen haben.

IBT.EARTH® - Referenzen vom Berliner Senat

Die Zertifizierungsoffensive IBT.EARTH des It's Business Time Netzwerkes für Nachhaltigkeit ist eine wichtige Unterstützung zur Umsetzung der vom Land Berlin beschlossenen Vorgaben zur Beschaffung von Holz aus nachhaltiger und legaler Waldwirtschaft. Daher unterstützt die Berliner Senatsverwaltung ausdrücklich unsere Maßnahmen - insbesondere auch den Hintergrund des verstärkten Einsatzes von dem nachwachsenden Baustoff Holz bei Baumaßnahmen. Sie betrifft alle Beschaffungsstellen von Stadt und Land Berlin.

 

Die Berliner Umweltsenatorin Regine Günter bestätigte bereits am 17.03.2017, dass mit der Unterstützung von It’s Business Time ein praktikables Nachweisverfahren zur nachhaltigen Holzbeschaffung in Berlin aufgebaut und etabliert werden konnte.

Da kiekste, wa? Dit flutscht bei uns!

Das stellt für die dem IBT.EARTH Netzwerk in Berlin und Brandenburg angeschlossenen Betriebe keinerlei Probleme dar. Sie sind alle nach dem Standard des PEFC zertifiziert und erfüllen bundesweit die Voraussetzungen zur Teilnahme an allen entsprechenden Ausschreibungen der öffentlichen Hand.

 

Das alles geschieht schnell, sicher, unkompliziert und kostengünstig. Das IBT.EARTH Gruppenmanagement übernimmt bis zu 90 % der notwendigen Umsetzungsmaßnahmen, welche für die Betriebe anfallen. Somit bleibt den Betrieben die notwendige Zeit für ihr Tagesgeschäft. Und "so ganz nebenbei" betreiben die Betriebe effektives Umweltmarketing und punkten bei ihren Auftraggebern durch aktiven Klimaschutz!

 

Durch zusätzliche Anwendung der ISO 38200 dürfen von den IBT.EARTH angeschlossenen Betrieben auch Holzprodukte verwendet werden, welche nach dem Standard des FSC zertifiziert sind. Hierzu müssen die Betriebe nicht selber nach dem Standard des FSC zertifiziert sein.

 

Eine kosten- und zeitaufwendige Doppelzertifizierung nach beiden Systemen entfällt!

 

Alle Vorteile sehen Sie hier Hinweis: Sie werden weitergeleitet zu It's Business Time, Inh. Nina Bielen.

 

 

Ihre Nachricht an Bernd Bielen:

 

 

 

 Partner der Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin